Servicetelefon

Gewinnspiel - Wir verlosen...

Elpunktepost Frühling 2018

Newsletter Anmeldung

Grete Wendt notiert über ihre Engelmusikanten



Engel alt von Wendt und KühnIm Herbst 1923 machte ich die ersten meiner musizierenden Engelchen, zunächst drei Stück als Weihnachtsgabe. Um diesen Engelfiguren möglichst viel Kindlichkeit in Bewegung und Ausdruck zu geben, versuchte ich, alle Groteskheit und Starrheit zu überwinden, die bei einfacher Anwendung der Drehkörper entsteht. Ich gab vor allem den Gliedern eine kindliche Formung, indem ich zunächst die gedrehten Arme und Beine an den Gelenkstellen durch einen Schnitt trennte, dann die so entstandenen Gliederteile an ihren Schnittflächen in dem von der Bewegung des Gliedes bedingten Winkel zusammenfügte und die neu entstandenen Gelenke rund formte. Mit dieser Ausdrucksmöglichkeit gelang es mir, die erstrebte Kindlichkeit und Vielseitigkeit in der Bewegung und im Ausdruck zu geben und dabei eine klare, selbstverständliche Herstellungsweise beizubehalten.

 

 

28er Engel - die großen Geschwister der Orchesterengel 

 

Lesen Sie hier weitere interessante Geschichten rund um Wendt und Kühn

 


Copyright 2014 Wendt & Kühn KG. Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationen unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen weder für Handelszwecke oder zur Weitergabe kopiert, noch verändert und auf anderen Websites verwendet werden. Einige Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationen unterliegen dem Urheberrecht derjenigen, die diese zur Verfügung gestellt haben. Die Informationen stellt die Wendt & Kühn KG ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung jedweder Art, sei sie ausdrücklich oder stillschweigend, zur Verfügung. Auch wenn wir davon ausgehen, dass die von uns gegebenen Informationen zutreffend sind, können sie dennoch Fehler oder Ungenauigkeiten enthalten.