Servicetelefon

Gewinnspiel - Wir verlosen...

Elpunktepost Frühling 2018

Newsletter Anmeldung

Lebendiges Museum
Firma Otto Mäckel ist Lieferant von Wendt und Kühn


Otto Mäckel gründete 1881 die Spitzenpapierfabrik und Prägeanstalt in Burgstädt (historische Aufnahme) - Wendt und Kühn

In einer kleinen Firma im sächsischen Burgstädt werden die Kränzchen für unsere Engel und Blumenkinder geprägt - mit seit Jahrzehnten unveränderten Verfahren und in einer Werkstatt, die museale Industriekultur Tag für Tag mit Leben erfüllt.
 

 

 

 

 


Mit dieser Maschine der Firma Otto Mäckel wird auch die Blütenborte für Wendt und Kühn gefertigtAll das befindet sich hier noch heute an Ort und Stelle: Geheimnisvolle Maschinen mit breiten Kettenantrieben und geschwungenen Speichen in den Schwungrädern, jede Menge Pappstreifen, Warenmuster, Walzen und Prägematrizen, die in altehrwürdigen Regalen gut sortiert lagern. Auch eine uralte Werkbank mit einem Loch, durch das man hindurchblicken kann und sogar die extra eingezogenen Balken für die Transmission sowie der Ölfleck, den der seinerzeit fest installierte Gasmotor hinterlassen hat, ist noch zu sehen. Nein, wir befinden uns nicht in einem Museum. Wir sind zu Besuch in der Werkstatt der Firma Otto Mäckel, die uns seit vielen Jahrzehnten mit der Blümchenborte - wir nennen sie liebevoll 'Röselborte' - beliefert, die viele unserer kleinen Engel und Blumenkinder als Kränzchen auf dem Kopf tragen. Wie lange die Zusammenarbeit mit Wendt und Kühn schon währt, kann niemand so ganz genau sagen. Fakt ist, dass die heutigen Firmeninhaber Pfeiffer Wendt und Kühn schon von den Mäckels als Kunden übernahmen. Vermutlich reichen die Geschäftsbeziehungen bis in die dreißiger oder vierziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück. Somit ist die Firma Otto Mäckel einer unserer ältesten aktiven Lieferanten.
 


Handarbeit in der früheren Produktion der Firma Otto Mäckel (historische Aufnahme) - Wendt und KühnIn den 137 Jahren ihres Bestehens - bereits 1872 begann Otto Mäckel für die Handschuhfabrikation Verpackungskartons herzustellen, die mit geprägten Papierborten und -decken verziert waren - hat sich in der Burgstädter Prägerei nicht allzu viel verändert. Eigentlich müsste man die ganze Gründerzeitvilla inklusive des Werkstattinventars unter Denkmalschutz stellen. Selbst die Produktpalette der kleinen Firma ist seit 137 Jahren nahezu gleich geblieben. Nach wie vor fertigt die Familie Pfeiffer geprägte Papierdeckchen und Kleeblätter, Musikinstrumente, Schleifen, Borten, Sterne, Engelflügel, Käferfüße und vieles mehr aus geprägtem Papier oder aus Pappe - so wie unsere 'Röselborte'. Früher wurden diese Borten aus Zinn gefertigt. Als in den vierziger Jahren jedoch aufgrund des Krieges die Rohstoffe knapp wurden, stellte man die Produktion auf die aufwändig geprägten Pappborten um. Und so ist es bis heute geblieben.


Die geprägte Röselborte wird als dekoratives Blumenband bei Wendt und Kühn in der Leimerei aufgeklebtBegeistert erzählt Herr Pfeiffer von seinen alten Prägewerkzeugen. Die Werkzeuge sind sein größter und wertvollster Schatz. Es ist beeindruckend, mit wie viel handwerklichem Geschick und präzisem Detailreichtum die Werkzeuge hergestellt wurden. Das Material der Walzen und Prägematrizen wurde so sorgfältig gewählt und so erstklassig verarbeitet, dass selbst über 80 Jahre alte Werkzeuge heute noch eingesetzt werden können.
 

 

 


Archiv der Prägemotive der Firma Otto Jäckel - Wendt und KühnUnd so ist es in der Mäckel'schen Werkstatt doch ein bisschen wie im Museum - nur mit dem Unterschied, dass alles lebendig ist. Hier sind die altehrwürdigen Maschinen Tag für Tag im Einsatz, für diese Werkstatt wurden sie einst gebaut, hier wird produziert und hier scheint alles für die Ewigkeit bestimmt zu sein. Nichts ist klinisch sauber, aber alles hat seine Ordnung, alles seinen Sinn und alles seinen Platz. Selbst eine Filmkulisse könnte nicht besser arrangiert sein. Und doch ist das hier das wahre Leben.

 

Lesen Sie hier weitere interessante Geschichten rund um Wendt und Kühn

 

Copyright 2009 Wendt & Kühn KG. Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationen unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen weder für Handelszwecke oder zur Weitergabe kopiert, noch verändert und auf anderen Websites verwendet werden. Einige Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationen unterliegen dem Urheberrecht derjenigen, die diese zur Verfügung gestellt haben. Die Informationen stellt die Wendt & Kühn KG ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung jedweder Art, sei sie ausdrücklich oder stillschweigend, zur Verfügung. Auch wenn wir davon ausgehen, dass die von uns gegebenen Informationen zutreffend sind, können sie dennoch Fehler oder Ungenauigkeiten enthalten.