Servicetelefon

Gewinnspiel - Wir verlosen...

Elpunktepost Frühling 2018

Newsletter Anmeldung

Wendt und Kühn - Die Fichte - Symbol der Beständigkeit


Eine wettergezeichnete Fichte zeugt von Konstanz und Veränderung im Wandel der Zeit: Das bekannte Signet mit den Initialen W.u.K. Steht seit 1919 für die originale Herkunft der Wendt und Kühn-Figuren. Ein Streifzug durch die Geschichte eines Wertzeichens.

 

Die Fichte - das Signet von Wendt und KühnVom Wind gebeugt ist sie, doch beständig und stark. Stolz thront sie auf dem Gipfel der Berglandschaft, die ihre Herkunft prägt: Die Wetterfichte auf dem Bergrücken ist Zeichen für den Ursprung des Materials, aus dem die Figuren und Spieldosen gefertigt sind. Sie ist ein Symbol für die Landschaft des Erzgebirges, deren Anmut und Traditionsreichtum die Entstehung der Wendt und Kühn-Handschrift begünstigten. Und sie verweist auf die unverwechselbare Herkunft der hochwertigen Qualitätsarbeit, die den weltweiten Siegeszug der Grünhainichener Werkstätten begründete. Fast durchgängig seit über 90 Jahren kennzeichnet die Bodenmarke mit der Wetterfichte alle Wendt und Kühn-Artikel.

 

 

Diese Bodenmarken zeigen eine Auswahl der Signet-Varianten von 1919 bis heute.

Entworfen wurde das zeitlose Signet mit der stilisierten Wetterfichte auf Bergeshöh und den Initialen W.u.K. von Frau Professor Margarete Junge, bei der Grete Wendt und Grete Kühn an der Königlich-Sächsischen Kunstgewerbeakademie in Dresden studierten. Ein besonderes Band einte die beiden jungen, aufstrebenden Gestalterinnen mit ihrer renommierten Dozentin. Die Professorin für Gestaltung ließ ihr großartiges Können in den Entwurf des Firmenzeichens einfließen - ein Signet, das in seiner Zeitlosigkeit nun schon mehr als neun Jahrzehnte von Bestand ist. Nur wenige Modifikationen wurden am Fichtensignet vorgenommen: Mal steht der Wetterbaum weiß auf runder Marke, mal auf ovaler Grundform. In den frühen Jahren wurde das Zeichen teilweise mit Hilfe eines Stempels auf die Figuren aufgebracht. Vom Wandel der Zeit zeugen die verschiedenen Zusätze, die die Bildmarke ergänzen. Während 1973 'Made in Germany East' den Ursprung der Figuren kennzeichnete, steht heute der Zusatz 'Feine deutsche Handarbeit' für ein Versprechen des Unternehmens. Als Mittelpunkt der Bodenmarken haben sich in den Jahren seit 1919 die Buchstaben W.u.K. behauptet. Aus gutem Grund: Nur sie garantieren die Echtheit der Erzeugnisse von Wendt und Kühn und unterstreichen deren Wert. Seit Jahrzehnten. Und in Zukunft.

 

Lesen Sie hier weitere interessante Geschichten rund um Wendt und Kühn


Copyright 2012 Wendt & Kühn KG. Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationen unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen weder für Handelszwecke oder zur Weitergabe kopiert, noch verändert und auf anderen Websites verwendet werden. Einige Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationen unterliegen dem Urheberrecht derjenigen, die diese zur Verfügung gestellt haben. Die Informationen stellt die Wendt & Kühn KG ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung jedweder Art, sei sie ausdrücklich oder stillschweigend, zur Verfügung. Auch wenn wir davon ausgehen, dass die von uns gegebenen Informationen zutreffend sind, können sie dennoch Fehler oder Ungenauigkeiten enthalten.